Was ist die HBKM?

Mit der Hegau Bodensee Kart Meisterschaft wollen wir eine Leihkartmeisterschaft bieten die sowohl Profis als auch Amateure ansprechen soll. Was Im Jahr 2016 noch unter dem Namen AR-Cup ausschließlich als eine Vereinsmeisterschaft des Vereins Alemannenring Racing e.V. startete wurde im Jahr 2017 nun endlich zugänglich für alle und erreichte einen regionalen Status. Leihkartrennen in denen jeder Fahrer starten kann.

Der Verein Alemannenring Racing e.V. bleibt als Dachverein der HBKM erhalten. Ein Prinzip das schon bei großen Rennserien zum Erfolg verhalf. So sind bei der HBKM immer die gleichen Abläufe gewährleistet ob im Bereich der Organisation, Rennleitung oder Berichterstattung. Schon im ersten Jahr, einer Testsaison, machte die die HBKM (damals noch AR-Cup) einen Namen. Man wollte den Fahrern etwas besonderes bieten und schuf ein Reglement dass sich an den großen Vorbildern orientierte und versuchte Elemente in den Kartbereich zu übernehmen. 

Heute schuf man mit der HBKM vor allem eine Rennserie die nicht nur Profis und Amateure ansprechen soll sondern auch Fahrer mit verschiedenen Spezielgebieten. So wird die Saison der HBKM aufgeteilt zur Hälfte Indoor und zur Hälfte Outdoor gefahren. Und weil einige Fahrer Spezialisten auf ihrem Gebiet sind gibt es auch die Chance am Ende der Saison 3 Meistertitel mitzunehmen. Die HBKM sucht den besten Indoor- und Outdoor Fahrer vergibt an diesen jeweils einen Meisterpokal. Und natürlich gibt es auch den HBKM Meisterpokal. Diesen kann sich der Fahrer sichern der über die komplette Saison ob mit oder ohne Dach über dem Kopf an den Start geht. Ausserdem werden die Meisterpokale in zwei Fahrerklassen vergeben, damit auch Fahrer die sonst nicht auf dem Level der Profis fahren bei uns in einer kleineren Klasse dennoch eine Chance auf Siege haben.